Burgen und Schlösser

Zeige1020Alle

5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Burg- und Klosterruine Oybin

Nachdem 1291 die Zittauer einen Raubrittersitz auf dem Berg Oybin zerstörten, ordnete Kaiser Karl IV. 1361 den Bau eines Kaiserhauses an und übergab einen Teil der Fläche dem Cölestinerorden zur Anlage eines Klosters (1369). Der 1515 von Mönchen angelegte Bergfriedhof ist heute noch die letzte Ruhestätte der Oybiner. Ein Blitzeinschlag 1577 zerstörte das in der Reformation aufgelöste Kloster.
02797 Oybin

5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise zu fehlerhaften Angaben oder weitere Informationen nehmen wir Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier dankend entgegen.