Burgen und Schlösser

Zeige1020Alle

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Schloss Wartha

1771 wurde das Schloss im Auftrag von Freiherr von Huldenberg erbaut, der es bis 1777 besaß.
02699 Königswartha OT Wartha

Schloss Weißig

Das dreigeschossige Gebäude wurde im Stil des Historismus mit Renaissance-Giebeln, zwei Erkern, einem abgestuften Terrassenvorbau und einer ausschwingenden Freitreppe errichtet. Es hat etwa 70 Zimmer unterschiedlicher Größe und eine eigene im Stil der Gotik gestaltete Kapelle, die der Heiligen Elisabeth geweiht ist.
Unter dem Wappen der Frontseite erinnert die Inschrift „1908 OHVZ“ an den Bauherrn Oskar Horst von Zehmen.
01920 Oßling

Schloss Weißkollm

Das Gut Weißkollm gehörte ursprünglich zum Herrschaftsbereich Neschwitz. Ab 1840 ließ der damalige Besitzer, der Herr von Schönberg-Bibram das "Neue Schloss" erbauen. Der spätere Besitzer Heinrich Wilhelm Schulz, ließ es 1904/05 mit dem sogenannten "Alten Schloss" baulich verbinden.
02999 Lohsa OT Weißkollm

Schloss Wurschen

Bei einem 1486 erwähnten Rittersitz handelte es sich vermutlich um eine Wasserburg, die bereits um das Jahr 1000 existierte. 1527 wurde der Rittersitz zum Rittergut erhoben. Ab 1696 besaß die Familie von Ziegler und Klipphausen das Rittergut. Unter dieser wurde zwischen 1701 und 1708 (andere Quelle: 1720) das Schloss mitsamt Gutshof neu errichtet.
02627 Weissenberg OT Wurschen

Schlossanlage Königshain

"Altes Schloss"
Einstmals böhmisches Lehngut wurde es als solches 1400 durch König Wentzel an die Brüder "von Gersdorf" verliehen. Nachdem es durch mehrere Hände ging, brannte es 1668 ab und wurde durch Ernst Moritz von Schachmann, neu gebaut. Der älteste und bedeutendste Gebäudeteil ist der "Steinstock", der sich an der Rückseite des Haupthauses befindet.

"Neues Schloss"
Dieses Schloss stammt aus den Jahren 1764-66.
Der Hauptbau besteht aus zwei Etagen, der Eingang aus einem schlichten Portal zu dem eine kurze Freitreppe führt. In den verschiedenen Räumen sind noch viele Decken und Türen im Originalzustand erhalten.
02829 Königshain

Schlossanlage Muskau

Eine bedeutende Schlossanlage im Norden des sächsischen Landkreises Görlitz. Weltweit bekannt ist das Schlossensemble durch seine Lage im Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau. Die Parkanlage gehört seit dem 2. Juli 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
02953 Bad Muskau

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise zu fehlerhaften Angaben oder weitere Informationen nehmen wir Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier dankend entgegen.